ACHIMKOENIG
  Vertrauen in Berliner Polizei zerrüttet
 
Das Vertrauen von uns Deutschen in unsere Berliner Polizei ist gefühlsmäßig zerrüttet

Fakt ist, wir müssen wissen, dass unsere Gefühle stärker sind als der Verstand und die Vernunft, das haben Hirnforscher herausgefunden. Darauf begründe ich alles. Wir haben in Berlin folgende Situation: Bei uns leben arabische Großfamilien, sogenannte Clan-Familien, die sehr dominant auftreten, vor denen wir Deutsche eher Angst haben. Es ist unfassbar, dass deutsche Politiker uns Deutsche mit solchen Kulturen überfremden und uns so gefühlsmäßig belasten. Wir fühlen uns fremd in unserer Heimat. Nicht die Fremden sind schuld an unserer gefühlsmäßigen Ängstlichkeit, sondern unsere Politiker, die diese fremden Parallelgesellschaftsgruppen in unsere deutsche Heimatgruppe, zu der wir uns gefühlt zugehörig erleben, einschleusen und unser Heimatgefühl damit zerstören. Nun erleben wir Folgendes: Wir Deutschen können gefühlsmäßig nicht mehr unterscheiden zwischen Türken, Kurden, Palästinensern oder Arabern. Jetzt ängstigen wir uns gefühlt vor allen Fremden, die aus dieser orientalischen Region kommen.

 

Wir wissen nun, dass die arabischen Großfamilien alle zusammenhalten bis aufs Blut. Verräter in ihren Familien werden von ihnen bestraft. Und nun erleben wir Deutsche zunehmend diese Fremden in der Berliner Polizei, die zwar gestempelte Deutsche sind, aber keine gefühlten Deutschen sind. Der Komiker Eberhard Cohrs witzelte einmal, dass junge Katzen, die eine Katzenmutter in einem Fischladen zur Welt bringt, ja auch Katzenkinder und keine Fische werden. Auch Afrikaner und Araber, die bei uns in Deutschland geboren werden, bleiben gefühlt immer noch Araber und Afrikaner und werden keine Deutschen.

 

Chinesische Pandabären, die in Deutschland geboren werden, bleiben ja auch chinesische Pandabären und werden keine deutschen Pandabären.

 

Wir Deutschen glauben nun, dass Araber bei der deutschen Polizei immer noch gefühlte arabische Clan-Mitglieder sind und deshalb nimmt das Vertrauen zu unserer Berliner Polizei zunehmend ab. Wir fühlen uns nicht mehr durch diese Fremden bei der Polizei beschützt. Und selbst die Berliner Polizei traut ja ihren eigenen arabischen Kollegen nicht. Als es in Berlin eine Großrazzia gegen arabische Clans gab, wurden Beamte aus Westdeutschland eingesetzt, weil die Berliner Polizei ihren eigenen Kollegen nicht traute, weil sie glaubten, dass alle Vorkehrungen für eine Großrazzia gegen diese Clans von ihren eigenen Kollegen verraten werden und die Clan-Mitglieder sich darauf vorbereiten könnten.

 

Ich schwöre, ich habe gute Bekannte bei der Polizei, die mir das am Stammtisch bestätigen. Diese Vielfalt bereichert Deutschland nicht, sie zerstört Deutschland. Wir erleben in Deutschland Zustände wie in Israel.

 

Es lebe die Demokratie.

 

Ich sage, wer Gefühle nicht respektiert, den bestraft das Leben.

 

 

 

 
 


 
  Es waren schon 31039 Besucher (78923 Hits) hier!