ACHIMKOENIG
  Werner Schneyder bei Markus Lanz
 

Betrifft: Werner Schneyder bei Markus Lanz am 02.03.2017

Werter Herr Werner Schneyder,

ich hatte vor Ihnen eigentlich immer Achtung und Respekt erlebt. Aber seit Ihrem Gastauftritt bei Markus Lanz am 02.03.2017 erlebe ich nur noch Verachtung vor Ihnen.

Wieso haben Sie sich von Markus Lanz so vorführen lassen, so demütigen lassen und sich als Blödmann darstellen lassen als Sie über den Islam reden wollten? Markus Lanz hat Ihnen einfach das Wort abgeschnitten. Er hat gar nicht erst diskutiert über das, was Sie sagen wollten. Er hat Sie ganz einfach als Lügner, als Unwissenden dargestellt und Sie haben das alles unwidersprochen hingenommen.

Ich frage Sie: Wer soll Sie jetzt eigentlich noch mit Ihrem Buch ernst nehmen? Sind Sie eigentlich nur zu Markus Lanz gegangen, weil Markus Lanz Werbung für Ihr Buch machen sollte? Denn dafür ist Markus Lanz auf jeden Fall noch gut genug.

Joachim König

 

PS: Dieses Schreiben geht auch an Markus Lanz und das ZDF

PPS: In der angesprochen Passage geht es um folgende Diskussion:

(48. Minute)

Schneyder: Wir haben mit dem Islam eine Religion hier, die sich als politische Partei begreift. Der Islam …

Lanz: Schwer, das so pauschal zu sagen …

Schneyder: Nein, das ist eine Doktrin! Der Islam ist der Meinung, dass die Scharia, das Gesetz des Glaubens über dem des Bürgerlichen Gesetzbuches steht.

Lanz: Werner, sei mir nicht böse: Wer ist denn „der Islam“? …

[Durcheinander; allgemeine Diskussion]

 

 
  Es waren schon 9151 Besucher (28806 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=